Paxx Reloaded

Wieder da: Sex-, Drugs-, Peace- and Rock'n'Roll Libertarians

Stuttgart 21 – Eine sachliche Diskussion

with one comment

von Bleicke Petersen

Um das zuallererst mal klar zu stellen: Der Bahnhof selber ist mir sowas von scheißegal. Ich war ein paarmal im alten Bahnhof, ich habe keine Ahnung wie der neue Bahnhof aussehen soll. Ich hasse die Bahn und interessiere mich nicht für Bahnhöfe.Aber darum geht es bei der ganzen Sache ja auch nicht. Pro-S21-Leute fordern immer wieder eine „sachliche Diskussion“, der Bahnhof mache doch „Sinn“. Zum Glück hat Ludwig von Mises schon vor fast 100 Jahren gezeigt, wo hier der Haken ist. Die Regierung kann gar nicht wissen, ob S21 wirklich Sinn macht.

Sachlicher Fakt #1 – Die Bahn AG befindet sich zu 100% im Besitz der Bundesrepublik Deutschland

Alle Einnahmen der BRD kommen aus Steuern, also Diebstahl an den Bürgern/Opfern. Damit, und weil die Bahn aufgrund ihrer Ex-Monopolstellung noch ein Quasimonopol auf Bahntransport hat, kann überhaupt nicht berechnet werden, ob Gewinne oder Verluste erzielt werden. Es handelt sich um das klassische Wissensproblem nach Ludwig von Mises. Da niemand freiwillig Steuern zahlt, und niemand freiwillig S21 finanziert hat, muss jede Entscheidung völlige Willkür sein.

Sachlicher Fakt #2 – S21 ist stark subventioniert, nur ca. 25% der Kosten werden von der Bahn getragen

Die Neubaustrecke wird vom Staat gezahlt, das Grundstück wurde fast geschenkt und die Ausschreibung für die S-Bahnen so gestaltet, dass die Mitbewerber nicht konkurrieren konnten.

Sachlicher Fakt #3 – Damit wird S21 vollständig aus Diebesgut finanziert

Sachlicher Fakt #4 – Der Schloßgarten ist „öffentlicher Raum“ – d.h. er gehört 80 Millionen Menschen

Wie immer wenn man irgendetwas als „öffentlich“ definiert hat man irgendwann das Problem, dass die Leute das auch glauben. Wenn man 80 Millionen Leuten erzählt der Schloßpark gehöre ihnen, sind sie natürlich empört, wenn er anschließend umgebaut wird. Denn er gehört ja ihnen! Ich würde mich auch beschweren wenn jemand, ohne mich zu fragen, mein Grundstück zu einem Bahnhof umbaut.

Das Problem liegt daran, dass öffentliches Eigentum eine Fiktion ist. Eigentum ist das exklusive Recht, über die Verwendung von etwas zu bestimmen. D.h. etwas das allen gehört ist kein Eigentum – denn niemand hat das Recht, über seine Verwendung zu bestimmen. Denn jede Entscheidung würde ja das Recht aller Anderen daran stören. Damit darf im Prinzip überhaupt keine Nutzung des öffentlichen Gutes stattfinden. In der parlamentarischen Demokratie wird natürlich von lauter gewählten Verbrechern das Recht des Stärkeren ausgespielt und sie machen einfach was sie wollen. Im Prinzip ist aber ein Konflikt unvermeidlich, wenn von öffentlichem Raum gesprochen wird.

Sachlicher Fakt #5 – Offensichtlich wollen einige dieser Anteilseigner den Park lieber so behalten, als einen Bahnhof draus zu machen

Da die Parkbesetzer Anteilseigner am Schloßpark sind, haben sie das gute Recht, nicht nur darauf zu sitzen, sondern auch jeden Eindringling abzuhalten, der den Park gegen ihren Willen zerstören oder umbauen will. Die Parkbesetzer sind also genau genommen im Recht, denn es ist genauso IHR Grundstück wie das jedes anderen. Aber auch die Baggerführer sind im Recht, ihnen gehört das Grundstück ja auch. Dieses Dilemma ist unlösbar, wie alles öffentliche Eigentum.

Sachlicher Fakt #6 – Damit sind die Polizisten Eindringlinge, die friedliche Menschen auf deren eigenem Grundstück angreifen

Sachlicher Fakt #7 – Selbst wenn es sich um legitime Verteidigung von Grundstück handeln würde, wäre die Gewalt unangemessen

Dazu muss man nach den Bildern wohl nicht viel sagen. Wäre nicht die gesamte Bevölkerung entwaffnet und durch Zwangsschulen zur Untätigkeit erzogen worden, hätte sich die Polizei soetwas nie getraut. Denn wenn ein Mob von 500 maskierten Gewaltschlägern mein Grundstück, den Schloßpark, stürmt, verteidige ich mich natürlich mit meiner Waffe gegen diese illegitimen Angreifer.

Jeder Polizist ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Die SS hat auch nur Befehle befolgt. Wenn ein Polizist jemanden blendet, verletzt oder schlägt, hat er dafür gerade zu stehen. Egal ob die Gerichte seines Arbeitgebers anders entscheiden.

Sachlicher Fakt #8 – Auch die Polizei wird zu 100% aus Diebesgut finanziert

Um zum Schaden noch Schande hinzuzufügen: Die Wasserwerfer wurden natürlich vom Geld bezahlt, das man der Bevölkerung gestohlen hat.

Sachlicher Fakt #9 – Die S21er bezahlen Werbefirmen, um als Blogger und Jogger getarnt für S21 Werbung zu machen

http://www.bei-abriss-aufstand.de/2010/09/15/ist-laufen-fur-stuttgart-21-beza…

Zum Glück sind die Beiträge so lächerlich geschrieben, dass es sofort auffällt.

Fazit der sachlichen Diskussion

Obwohl mir der Bahnhof kackegal ist, bringt mich sowas auf die Palme. Gewalt gegenüber Unschuldigen, Diebstahl, Raub, Lug und Betrug. S21 zeigt wieder mal, dass Gewalt das einzige ist, was der Staat kann. Wenn jemand nicht gehorcht, Gewalt. Wenn jemand nicht bezahlt, Gewalt. Wenn jemand keine Befehle befolgt, Gewalt. Und wenn jemand vor einem Baum steht, Gewalt.

Wenn man einen Hammer hat, sieht alles wie ein Nagel aus. Und die Regierung hat nur Gewalt in der Hand.

 

Ursprünglich erschienen auf Steuern sind Diebstahl

Written by dominikhennig

4. Oktober 2010 um 02:03

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. „Eigentum ist das exklusive Recht, über die Verwendung von etwas zu bestimmen. D.h. etwas das allen gehört ist kein Eigentum – denn niemand hat das Recht, über seine Verwendung zu bestimmen.“

    Demnach können alle Aktionen bezüglich des öffentlichen Raums (hier: der Schloßpark) nicht als Eigentumsverletzungen oder Eigentumsverteidigungen angesehen werden. Wir haben es vielmehr mit gewalttätigen Handlungen auf herrenlosem Grund zu tun, die auch als Streit um das Eigentum an dem Grund angesehen werden könnten. Eine Befriedung könnte durch Erwerb des Eigentums am Schloßpark ermöglicht werden. Vielleicht sollten die Protestierenden einfach damit beginnen, im Schloßpark zu pflügen und zu säen, einzuzäunen, zu siedeln und zu pflanzen, um tatsächlich Eigentum zu erwerben?

    Frank Martin

    4. Oktober 2010 at 10:23


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: