Paxx Reloaded

Wieder da: Sex-, Drugs-, Peace- and Rock'n'Roll Libertarians

Die Abolitionisten waren Extremisten

leave a comment »

von Benjamin B.
Da es heutzutage der letzte Schrei ist, Leute, deren Ansichten man nicht teilt, als Extremisten zu bezeichnen und zu glauben, damit sei alles gesagt und der ideologische Gegner diskreditiert, folgende Worte:

Die Gegner der Sklaverei waren (aus Sicht des Mainstreams) ebenfalls Extremisten. Diejenigen Abolitionisten, die für die sofortige Abschaffung der Sklaverei[1] waren, wurden selbst von jenen, die die Sklaverei lieber stufenweise abschaffen[2] oder bloss eine Verbesserung der Lebenszustände der Sklaven bewirken wollten, als unpragmatische Fundamentalisten bezeichnet.

Jemanden einen Extremisten zu nennen, sagt also nichts über die Validität der (politischen / religiösen / philosophischen) Positionen der Person aus, über die man spricht, sondern einzig und allein, dass man selber eine andere Meinung vertritt.

——————————————————————————–

1.immediatists [↩]
2.gradualists [↩]

cross-post: ars libertatis

Advertisements

Written by dominikhennig

19. Dezember 2010 um 04:12

Veröffentlicht in Geschichte, Grundlagentexte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: