Paxx Reloaded

Wieder da: Sex-, Drugs-, Peace- and Rock'n'Roll Libertarians

Agora I/O Tag 1

with 2 comments

Von Florian Grebner

So, der erste Tag von Agora I/O ist fast vorbei, womit es Zeit wäre für ein kleines Resümee.

Zuerst einmal möchte ich George Donnellys am heutigen Tag hervorheben. Nicht nur ist das Event (zum Großteil) sein Kind, er war auch bei Beginn jedes neuen Vortrages im Channel anwesend und bot bei Problemen technische Hilfe an.  Nichtsdestotrotz gab es leider bei ein paar Sprechern Probleme, besonders bezüglich des Bildes gab es Probleme, jedenfalls wenn Probleme auftraten. Besonders fiel mir das bei Tarrin Lupos „The Basics of Self Publishing Successfully without Copyright“ auf, wo ich schon scherzend gefragt habe ob der schwarze Bildschirm schon zu den Grundlagen des erfolgreichen Veröffentlichen ohne Copyright gehört. Anzumerken sei auch an dieser Stelle, dass George Donnelly anwesend war und seine HIlfe bezüglich der technischen Probleme anbat. Ob sie gelöst werden konnten weiß ich nicht, da ich dann den Channel wechselte.

Ungetrübt davon kann ich sagen, dass der erste Tag von Agora I/O mir sehr gut gefallen hat. Ich sah mir an:

Darian Worden – Drawing Useful Lessons from History

Marc Stevens – Building a Local Free Market

David Derby – Creating a Free Food System in the Mainstream

Patri Friedman – Seasteading: Agorism on the Frontier

Tarrin Lupo – The Basics of Self Publishing Successfully without Copyright (nach einer weile abgebrochen und zu folgenden gewechselt)

Allison Gibbs – The Lovelution; using Positivity and Love against the State

J Kent Hastings – How To Survive with Ham Radio When the Internet is Set to Kill

Die Sprecher kamen durchgängig professionell rüber und wussten offensichtlich wovon sie redeten. J Kent Hastings stach bezüglich der Präsentation besonders hervor, da er nicht nur am sprechen war sondern auch entsprechende Ham Radios gezeigt hat und verschiedene Zeitschriften oder Radios in die Kamera gehalten hat.Schön war auch die Atmosphäre bei den Vorträgen, zumindest bei denen die ich mir angesehen habe, kann ich sagen, dass sie durchgängig  sehr fröhliche und positive war, was man den Chats dann auch angemerkt hat. Besonders Allison Gibbs Vortrag konnte ihre positive Stimmung und Liebe für die Freiheit auf ihr Publikum übertragen und riss den Zuschauer förmlich mit.

Direkt nach den letzten Vortrag habe ich mich kurz mit Georg Donelly unterhalten und kann von ihn noch folgendes berichten:

  • Marc Stevens („Building a Local Free Market“) war mit 132 Teilnehmern der populärste Vortrag
  • Bezüglich beliebtester Channel  sind Peacefull Evolution und Agorismu nahezu gleichauf.
  • Über den ganzen Tag verteilt gab es einen Schnitt von 180-250 Teilnehmer.
  • Später gab George Donelly bekannt, dass auf der Website zu Agora I/O etwa 2000 unique visitor waren.

Laut George Donelly überstieg der heutige Tag seine Erwartungen und erwähnte, dass die Teilnehmer alle begeistert werden. Des weiteren machte er Lust auf mehr:

„Tomorrow will be bigger“

An dieser Stelle hoffe ich, dass dies auch so wird. Verdient hätte Agora I/O es definitiv!

Nun an die Leser des Beitrages:

Welche Vorträge habt ihr angeschaut? Und wie bewertet ihr sie?

Wie bewertet ihr den heutigen Tag für Agora I/O insgesamt? Was fandet ihr positiv, was negativ?

Habt ihr Verbesserungsvorschläge?
Dieser Beitrag kann auch bei unseren Partner diskutiert werden AnCaps.de

Advertisements

Written by floriangrebner

25. März 2011 um 23:28

Veröffentlicht in Aktionen, Debatte, Ethik, Freiheit

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. ich wünsche mir, dass dies auch im deutschen Sprachraum gelingt.
    Mit freundlichem Gruß
    Dr. Werner L. Ende   26. März 2011 – 4:23 Uhr
    werner.ende@stay-free.org 
    http://stay-free.org

    Dr. Werner Ende 

    26. März 2011 at 04:25

  2. Habe mir angesehen:
    Agorist Food Production (sehr gut)
    Round Table – What Information do we need (sehr gut)
    Gary Chartier’s Personal Style of Activism (sehr gut)

    Einige andere will ich auch noch anschauen. z.B. die verboten heisse Angela Keaton oder auch Allison Gibbs, sowie Patri Friedman und einige der anderen Agorism Talks.

    Max

    26. März 2011 at 21:08


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: